Reiten als Gesundheitssport:

Gesundheitssport ist die aktive, regelmäßige systematische körperliche Belastung mit der Absicht, Gesundheit in all ihren Aspekten physisch und psychosozial zu fördern, zu erhalten und wiederherzustellen.
Unter „Reiten als Gesundheitssport“ ist Reitunterricht zu verstehen, der auf die Gesundheitsförderung, Erhaltung und Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit abzielt.
Der Reitsport wird dabei trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung ausgeübt, positive Wirkungsmechanismen wie etwa die Rückenschule für mehr Beweglichkeit bzw. Muskelaufbau sind ein erwünschter Nebeneffekt. Angesprochen werden erwachsene Spät- oder Wiedereinsteiger, genauso wie Turnier- und Freizeitreiter.

Beim Reiten als Gesunheitssport gibt es drei Profile, es ist für jeden zu empfehlen:
  • Allgemeine Gesundheitsvorsorge (Prävention/Fitness)
  • Spezielle Gesundheitsvorsorge (bei Beschwerden)
  • Präventive Rückenschule (Haltungsschwächen/Haltungsschäden)

Die einzelnen Kernziele umfassen:
  • Stärkung von physischen Gesundheitsressourcen (Fitness)
  • Stärkung von psychosozialen Gesundheitsressourcen (Wohlbefinden)
  • Verminderung von Risikofaktoren (z.B. Übergewicht)
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden
  • Bindung an eine gesundheitliche, sportliche Aktivität (gesünder Leben)
  • Verbesserung der Bewegungsverhältnisse (z.B. Koordination, Balance)


 
Impressum: Lena Schröder | Tel: 0171-172 85 97 | Datumer Chaussee 102 | 25421 Pinneberg